Modellbahn-Zeit

Modellbahn-Zeit

Model Railroading is fun. :-)

In diesem Blog dreht sich alles rund um die Modelleisenbahn. Der Schwerpunkt liegt dabei auf H0-DC(C), aber auch zur N-Spur und märklin-H0 habe ich viele Ideen. Und wer weiß, was mir noch so alles einfällt...

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, meinen Blog zu besuchen. Viel Spaß beim Stöbern. :-)

Alexander Kath
November 2018

NEM-Räder für Rocos BR 210 (73736)

Umbauten LokomotivenPosted by Alexander Kath Sun, November 11, 2018 12:50:21
Räder mit Norm-Spurkränzen für Rocos BR 210/Fleischmann BR 225 und Artverwandte...

Die vielen Modellbahn-Normen sorgen dafür, dass möglichst viele DC-Fabrikate harmonisch miteinander funktionieren. Im Allgemeinen klappt das ganz gut, auch international betrachtet.

Bei Roco ist man auf die Idee gekommen, einige Lokomotiven mit neuartigen Rädern auszuliefern. Deren Spurkränze sind so niedrig, dass sie nur holpernd über die Herzstücke der hauseigenen Roco Line Weichen fahren. Bei Großserien-Modellen für Kunden, die einfach nur mit Ihrer „feinen“ Modellbahn spielen wollen, eine ziemlich blöde Idee.

Betroffen sind meines Wissens nach die neuen Konstruktionen der V160 Familie von Roco & Fleischmann (BR 218, BR 225, BR 210...), sowie Rocos neukonstruierte BR 151 und einige Varianten der E94. Aber es gibt ja Abhilfe.

Man kann für die genannten Loks NEM-Räder als Ersatzteile erwerben und in einer Fachwerkstätte auf die Lok-Achsen setzen lassen. Das verursacht zusätzliche Kosten. Aber solange Roco sich so stur anstellt, ist das die annehmbarste Lösung. Das mit dem Verzicht klappt ja eher selten. ;-) Im Fall der E94 könnten die Achsen der bislang gelieferten Modelle 1:1 passen, einfach im Roco-Service nachfragen.

Weil mir meine BR210 von Roco in blau/elfenbein wirklich gut gefällt, bis auf das Gepoltere, habe ich mir vom Hersteller passende Räder mit NEM Spurkranz empfehlen lassen: 1 x 122484 (mit Haftreifen) und 3 x 122485 (ohne Haftreifen). Wer den Mehrpreis scheut, sollte sich per Email bei Roco beschweren. Derzeit findet sich deren Email in einem Text unter diesem Link.

Die Räder dieser neuen Achsen habe ich mir dann für rund €25 in der Werkstatt APC Adams auf die Achsen meiner Diesellok setzen lassen. Ich habe einfach die jeweils vier alten und vier neuen Achsen eingesandt, mit eindeutiger Beschreibung 'diese Räder auf die anderen Achsen', man hat mich dort netterweise verstanden. :-) Und sicher sind die Meisten von uns in der Lage, die vier Achsen aus der Lok zu nehmen und später wieder einzubauen. Seither benimmt sich meine Lok manierlich. Gut, dass es solche Werkstätten gibt. smiley


Tipps:
- Zusätzlich wurden die Radscheiben seitlich im RAL Farbton graubraun (8019) lackiert.
- Bei der Montage müssen die Plastik-Plättchen der Wippen Richtung Bodenplatten zeigen.
- Rocos LED leuchteten mir zu 'kalt', also habe ich die sechs weißen LED gegen diese 'Glühlampen-LED' ausgetauscht. Nervige Fummelei, Klasse-Ergebnis.


Anmerkung: Sollte es wirklich eine nennenswerte Nachfrage nach niedrigen Spurkränzen geben, kann man diesen anspruchsvollen Kunden Beutel zu vier (bzw. sechs) Achsen anbieten. Aber ab Werk (!) sollte alles den vertrauten Normen entsprechen.